Der SCHUNGIT

Schungit - Edelschungit - Elite Schungit

Die bekannten Kategorien des Schungits

Edelschungit (Kategorie I)

Dieser Stein enthält bis zu 98% Kohlenstoff. Das bedeutet, er enthält eine hohe Konzentration an Fullerenen. Er ist schwarz mit silbrig glänzender Oberfläche. Beim spalten zeigt sich ein muschelförmiger Bruch, und in manchen Steinen zeigen sich feine Einschlüsse von Eisensulfat, auch Jarosit genannt. Ein silbriger Glanz lässt vermuten, dass er ein kristalliner Stein ist, doch das täuscht. Dieser Schungit ist – wie auch alle anderen – amorph, das bedeutet, seine Moleküle ordnen sich nicht in kristalliner Form. Er ist im natürlichen Vorkommen mit einem Anteil von nicht mehr als 1% der seltenste Schungit und wird meist nicht in Rohform angeboten.
 

Schwarzer Schungit (Kategorie II)

Der Schungit aus dieser Kategorie ist schwarz und lässt sich gut schleifen und polieren. Er hat einen Kohlenstoffgehalt von 50-70%. Die im Handel erhältlichen Objekte wie Pyramiden, Kugeln, Massagegriffel sowie Herzen und Pi-Scheiben bestehen aus ebendiesem schwarzen Schungit.
 

Grauer Schungit (Kategorie III)

Er enthält 30-50% Kohlenstoff und hat eine graue oder bräunliche Farbe. Er wird kaum zu Heilzwecken eingesetzt und spielt auch im Handel keine wesentliche Rolle.