DER SCHUNGIT

Schungit - Edelschungit - Elite Schungit - Elite Shungit - Edel-Schungit

 

Die Entstehung des Schungit

reicht 2 bis 2,2 Milliarden Jahre zurück. Es ist davon auszugehen, dass der Schungit bei der Bevölkerung Kareliens schon immer zu Heilzwecken genutzt wurde. Erste geschichtliche Überlieferungen gibt es aus dem späten 16. Jahrhundert.

Zusammensetzung des Schungits:

Kohlenstoff ist die Grundlage allen Lebens hier auf Erden. Er hat in jedem Lebewesen – nach dem im Wasser gebundenen Sauerstoff – den größten Gewichtsanteil, denn das lebende Gewebe ist aus organischen Kohlenstoffverbindungen aufgebaut.

Die drei bekanntesten Erscheinungsformen des reinen Kohlenstoffs sind der Diamant, der Graphit und die Fullerene.

Russische Wissenschaftler forschen beständig an den Besonderheiten des Schungits. Um die Wirkung des natürlichen „Marzialwassers“ darzulegen, bereiten sie es in ihren Labors auf, indem sie in einem speziellen Verfahren größere Mengen des Fullerens C-60 aus Edelschungit / Edel-Schungit gewannen und dem Wasser zuführten.  Das mit Schungit Fullarenen angereicherte Wasser wird als molekular-kolloidale Lösung bezeichnet. Das ist ein Begriff aus der Kolloid Chemie und beschreibt feinste Teilchen in einer Flüssigkeit.
Wenn wir den Schungit ins Wasser legen, können sich ebenfalls Fullerene aus dem Gestein lösen, die damit unser Wasser anreichern / energetisieren.
 

Die bekannten Kategorien des Schungits

Edelschungit (Kategorie I)

Dieser Edelstein enthält bis zu 98% Kohlenstoff. Das bedeutet, er enthält eine hohe Konzentration an Fullerenen. Er ist schwarz mit silbrig glänzender Oberfläche. Beim spalten zeigt sich ein muschelförmiger Bruch, und in manchen Steinen zeigen sich feine Einschlüsse von Eisensulfat, auch Jarosit genannt. Ein silbriger Glanz lässt vermuten, dass er ein kristalliner Stein ist, doch das täuscht. Dieser Schungit ist – wie auch alle anderen – amorph, das bedeutet, seine Moleküle ordnen sich nicht in kristalliner Form. Er ist im natürlichen Vorkommen mit einem Anteil von nicht mehr als 1% der seltenste Schungit und wird meist nicht in Rohform angeboten.
 

Schwarzer Schungit (Kategorie II)

Der Schungit aus dieser Kategorie ist schwarz und lässt sich gut schleifen und polieren. Er hat einen Kohlenstoffgehalt von 50-70%. Die im Handel erhältlichen Objekte wie Pyramide, Kugel, Würfel, Platte, Ketten, Armbänder, Anhänger, Trommelsteine, Massagegriffel, Becher, Schalen, Kissen, Bandagen, Gürtel, Pharaonenstäbe sowie Herzen und Pi-Scheiben bestehen aus eben diesem schwarzen Schungit / Shungit.
 

Grauer Schungit (Kategorie III)

Er enthält 30-50% Kohlenstoff und hat eine graue oder bräunliche Farbe. Er wird kaum als Heilstein eingesetzt und spielt auch im Handel keine wesentliche Rolle.
 

Die unterschiedliche Wirkung der Schungit / Shungit Form

Die Schungit Kugel - Die Form der Kugel ist überall zu finden - in Flora und Fauna, im kleinsten Atom und im größten Stern. Sie hat als Form die kleinste Oberfäche allerdings das größte Volumen. Sie ist die ideal Grundform für das Leben. Die Kugel ist das Symbol für das Ganze und ist sehr gut geeignet um unsere innere Mitte zu finden. Sie vermittelt Ausgeglichenheit, Geborgenheit und Ruhe.

Die Schungit Pyramide - Die Pyramide hat einen günstigen Einfluss auf Mensch, Tier und Pflanze. Nach em Aufstellen einer Schungit Pyramide mit gleichen Winkeln, wie sie die Cheopas Pyramide aufweist, kann sich das Energieniveau erhöhen.

Schungit Zylinder ( Pharaostäbe ) - die zylindrischen Stäbe wurden oft bei ägyptischen Statuen gefunden. Die Pharaonen und Adepten des alten Ägypten nutzten die Zylinder für medizinische Zwecke. Die zylindrischen Stäbe sind ein Gegensatzpaar, das zum ausbalancieren der inneren Energie ( Yin und Yang ) verwendet wird. Dabei besteh einer der Stäbe aus Schungit / Shungit und der andere aus Talkchlorit ( Speckstein ).

Schungit Würfel - Der Würfel wirkt duch seine kompakte, stabile Form als sichernd und stabilisierend. Er geht in Resonanz mit dem ersten Chakra und ist daher ideal geeignet um sich zu erden. Er hilft "bei der Sache zu bleiben" und ist daher gut zum Arbeiten und Lernen geeignet.

Schungit Schmuck - Die Wirkung von Schmuck der am Körper getragen - Lärm, Stress und negative Übergriffe gilt es hier abzuwehren. Außerdem wirkt Schungit Schmuck bei dem Träger sehr edel und passt fast zu allem. Schungit Schmuck gibt es in den verschiedensten Varianten z.B. Anhänger, Trommelsteine, Ketten, Armbänder, Ohrringe, Ringe, Lebensbaum Anhänger, Blume des Lebens Anhänger.

Das Schungit Ei - Das Ei wirkt harmonisch und verbindet zwei Pole. Das Ei symbolisiert das Leben selbst, die Entwicklung und den Fortbestand. Das Schungit Ei kann jene Menschen unterstützen, die an einer Schwelle zu etwas Neuem stehen.

Schungit Handschmeichler - Die Handschmeichler sind da, wenn der Mensch innehält, unterwegs ebenso wie zu Hause. Ob beim kurzen Abschalten oder beim Füße hochlegen und Entspannen. Handschmeichler helfen ihnen, der alltäglichen Trott zu unterbrechen.

Schungit Rohsteine / Pulver - Bei einem komplett naturbelassenen Stein, der bis auf die Spuren des Abbaus keine Bearbeitung aufweist, spricht man von einem Rohstein. Die Natur ist wie das Leben selbst. Höhen und Tiefen, und sie beschreibt überraschende Wendungen. Sie ist mal glatt und mal rau und scharfkantig. Sie lässt sich nicht berechnen. Auf den Schungit Heilstein übertragen symbolisiert die rohe, ungeschliffenen Form die Ursprünglichkeit, Natürlichkeit und auch die geistige Freiheit. Durch die große Oberfläche zeigt der Schungit / Edel-Schungit vor allem im Wasser einen positiven Effekt


Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass die Wirkung von Edelsteinen und Heilsteinen, Mineralien und Kristallen, wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Sie ersetzt nicht einen aerztlichen Rat oder aerztliche Hilfe.